Protokolle/Vereinsgründung 2013-04-13

Aus Freifunk MWU Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



{{#ask: |mainlabel=Sitzung |?Datum |?Sitzungs-Protokollant |?Ort |?Sitzungs-Teilnehmer |format=timeline |offset=0 |limit=500 |timelinesize=200px |timelineposition=end }}

Protokoll Info
Protokollant ,|x|Sitzungs-Protokollant::User:x}}
Datum Datum::13.04.2013
Ort Ort::Holzturm
Teilnehmer Sitzungs-Teilnehmer::12



Gründungprotokoll

Heute, am 13.04.2013, ab 14 Uhr erschienen im Holzturm Mainz (Adresse) in den Räumlichkeiten des Deutschen-Amateur-Radio-Clubs die auf der beigefügten Anwesenheitsliste ersichtlichen Personen zur Beschlussfassung über die Gründung des Vereins Freifunk Mainz e.V. . Florian Altherr begrüßte die Erschienenen, bedankte sich bei beim DARC, Gast sein zu dürfen und erläuterte den Zweck der Versammlung. Durch Zuruf wurden Florian Altherr zum Versammlungsleiter und Marc Potz zum Protokollführer benannt und sodann gewählt.

Der Versammlungsleiter schlug folgende weitere Tagesordnung vor:

  1. Beschluss der Tagesordnung
  2. Feststellen der Anwesenheit von mehr als sieben Gründungswilligen (Beschlussfähigkeit)
  3. Hinweis auf spätere Unterschrift aller Gründungsmitglieder
  4. Diskussion und Beschluss der Satzung des Vereins
  5. Wahl eines Wahlleiters und Festlegung eines Wahlverfahrens für die Vorstandswahl
  6. Wahl der Vorstandsmitglieder
  7. Festlegung von Höhe und Fälligkeit des Mitgliedsbeitrags

Die Tagesordnung wurde wie vorgeschlagen beschlossen.

Tagesordnungspunkte

  1. Beschluss der Tagesordnung
    • Die Tagesordnung wird in der vorliegenden Form einstimmig beschlossen.
  2. Feststellen der Anwesenheit von mehr als sieben Gründungswilligen (Beschlussfähigkeit)
    • Auf Frage der Versammlungsleitung erklären von den 12 Anwesenden 10 Personen, dass sie den Verein mit gründen möchten.
    • Die Versammlung beschließt sodann, den Verein zu gründen.
  3. Hinweis auf spätere Unterschrift aller Gründungsmitglieder
    • Der Versammlungsleiter weist die anwesenden Gründungsmitglieder auf die Notwendigkeit einer Unterschrift der Satzung hin.
  4. Diskussion und Beschluss der Satzung des Vereins
    • Nach Diskussion der einzelnen Punkte wird die Satzung in der vorliegenden Fassung einstimmig beschlossen.
    • Der Versammlungsleiter stellt fest, dass der Verein Freifunk Mainz e.V. damit gegründet ist und fordert alle Gründungsmitglieder auf, die Satzung zu unterzeichnen. Diese unterzeichneten sodann die Satzung.
  5. Wahl eines Wahlleiters und Festlegung eines Wahlverfahrens für die Vorstandswahl
    • Als Wahlleiter wird Wolfgang Hallmann gewählt.
    • Die Versammlung beschließt, die Wahl der Vorstandsmitglieder offen durchzuführen und die Vorstandsmitglieder einzeln zu wählen.
    • Als Wahlverfahren wird festgelegt, dass gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen erhält.
  6. Wahl der Vorstandsmitglieder
    • Die Versammlung beschließt, dass der Vorstand aus 3 Vorstandsmitgliedern bestehen soll.
    • Wahlgang zum/zur 1. Vorsitzende/n
      1. Florian Altherr wird vorgeschlagen und erklärt sich bereit. Es gibt keine weiteren Vorschläge.
      2. Wahlberechtigt sind 10 Personen, Ergebnis: 9 ja, 1 Enthaltung
      3. Damit ist Florian Altherr zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er nimmt die Wahl an.
    • Wahlgang zum/zur 2. Vorsitzende/n
      1. Benjamin Veit wird vorgeschlagen und erklärt sich bereit. Es gibt keine weiteren Vorschläge.
      2. Wahlberechtigt sind 10 Personen, Ergebnis: 9 ja,1 Enthaltung
      3. Damit ist Benjamin Veit zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er nimmt die Wahl an.
    • Wahlgang zum/zur Schatzmeister/in
      1. Marc Potz wird vorgeschlagen und erklärt sich bereit. Es gibt keine weiteren Vorschläge.
      2. Wahlberechtigt sind 10 Personen, Ergebis: 9 ja, 1 Enthaltung
      3. Damit ist Marc Potz zum Schatzmeister gewählt. Er nimmt die Wahl an.
  7. Festlegung von Höhe und Fälligkeit des Mitgliedsbeitrags
    • Die Anwesenden beschließen einstimmig folgende Regelungen:
      1. Der Mitgliedsbeitrag ist pro Kalenderjahr im Voraus zu entrichten.
      2. Bei Vereinsbeitritt wird der Beitrag anteilig für den Rest des Jahres berechnet.
      3. Der Mitgliedsbeitrag für natürliche Personen beträgt wahlweise 12 Euro, 36 Euro oder 72 Euro pro Jahr.
      4. Der Mitgliedsbeitrag für juristische Personen beträgt mindestens 100 Euro pro Jahr.

Florian Altherr bedankt sich bei den Anwesenden und schließt die Versammlung um 17.50 Uhr.