Rheingau-Taunus/Projekte/Asylbewerberunterkünfte Eltville-Erbach

Aus Freifunk MWU Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Name Asylbewerberunterkünfte Eltville-Erbach
Thema Versorgung der drei Asylberwerberunterkünfte in Eltville-Erbach
Ansprechpartner Magistrat der Stadt Eltville am Rhein
Verantwortlicher Julian
Mitglieder Freifunk Rheingau
Berichtsturnus -
Beginn 2016-01-16
Ende

Projektbeschreibung

Der Magistrat der Stadt Eltville am Rhein ist an uns herangetreten mit der Bitte die drei Asylerberbunterkünfte im Stadtteil Erbach mit Freifunk zu versorgen. Im folgenden werden die drei Unterkünfte als Markt, Vater Rhein und Wacholderhof bezeichnet.

geplante Technik

Der Uplink ins Freifunk-Netz wird direkt über einen ADSL2 Anschluss in einer der Unterkünfte realisiert. Die Unterkünfte Markt und Vater Rhein werden über eine Richtfunkstrecke direkt miteinander verbunden um auf die Schaltung eines weiteren Internetanschlusses verzichten zu können. Die Unterkunft Wacholderhof liegt abseits der beiden anderen in den Weinbergen unterhalb der Vitos Klinik Eichberg. Da dort kein DSL verfügbar ist muss auch hier die Anbindung über eine Richtfunkstrecke, an die Unterkunft am Markt, realisiert werden. Hierzu dürfen wir den Kirchturm der St. Markus Kirche in Erbach als Relaistation nutzen.

[Übersicht Vernetzung]

aktueller Stand

Wir waren am Samstag den 16.1.16 in den Unterkünften am Markt um uns einen Überblick zu verschaffen und über die geplante Hardware zu entscheiden. Die benötigten Sichtverbindungen zwischen den Unterkünften sind vorhanden: die geplante Vernetzung ist somit technisch möglich.

Am Freitag den 19.2.16 hatten wir einen Termin mit Vertretern der Kirchengemeinde St. Markus an dem uns die Erlaubnis zur Installation von Richtfunkantennen am Kirchturm (innen liegend) erlaubt wurde. eine Steckdose ist im Turmzimmer vorhanden und sofern es sich nicht um Scheiben aus Bleiglas handelt sollte die Installation problemlos möglich sein.

Am Samstag den 27.02.16 haben wir die beiden Unterkünfte Markt und Vater Rhein vollständig verknüpft. In jeder Unterkunft stehen 4 Freifunk-Knoten und die beiden Gebäude sind über eine Richtfunkstrecke miteinander verbunden. Der Telekomanschluss funktioniert noch nicht! Julian steht in Kontakt mit der Stadt und der Telekom um das Problem zu lösen.

Installationsplan:

  1. Installation der Router in der Unterkunft Markt (erledigt 27.02.16)
  2. Richtfunkstrecke zwischen Markt und Vater Rhein installieren & vorbereiten Antenne Richtung Kirchturm (erledigt 27.02.16)
  3. Aufstellen der Router in der Unterkunft Vater Rhein (erledigt 27.02.16)
  4. Aufbau Relaistation Kirchturm
  5. Installation Richtfunk Wacholderhof & Aufbau der Router

Kostenaufstellung

Material

Art Anzahl Einzelpreis Gesamt Kommentar
Markt
TP-Link TL-WDR3600 4 70 € 280 € WLAN Accesspoints
Ubiquiti NanoStation M5 2 90 € 180 € Richtfunkstrecke
Fujitsu Futro S550-2 1 60 € 60 € VPN-Offloader
Zwischensumme 520 €
Vater Rhein
TP-Link TL-WDR3600 4 70 € 280 € WLAN Accesspoints
Ubiquiti NanoStation M5 1 90 € 90 € Richtfunkstrecke
Zwischensumme 370 €
Wacholderhof
TP-Link TL-WDR3600 2 70 € 140 € WLAN Accesspoints
Ubiquiti NanoStation M5 1 90 € 90 € Richtfunkstrecke
Zwischensumme 230 €
Kirchturm (Relais)
Ubiquiti NanoStation M5 2 90 € 180 € Richtfunkstrecken
MikroTik RB260GSP 1 55 € 55 € PoE Switch
BananaPi 1 35 € 35 € Freifunk-Knoten
SNT RD 35A 1 20 € 20 € Schaltnetzteil 5/12V
Box 1 30 € 30 €
Zwischensumme 320 €
Allgemein
Pauschale Kabel und Kleinmaterial 1 300 € 300 €
Zwischensumme 300 €
Summe 1740 €